Meine sogenannten Strichflächen entstehen in einem zeichnerischen Vorgang und sind Kompositionen aus strengen, oftmals symmetrische Formen. Diese wirken, wie eine Jalousie, fast etwas abweisend, könnten aber auch gleichzeitig eine zusätzliche Ebene und ein Geheimnis im Hintergrund verbergen. Teilweise sind, durch eine zweifache Filtrierung der Liniengebung, Flächen in eine scheinbar darunterliegende Ebene versetzt. Durch die Gebrochenheit der Striche wird die Kompaktheit der Fläche aufgebrochen und erhält durch diese Brüchigkeit eine Melancholik, die die Abweisung wiederum in eine Anziehung verkehrt.